Sabrina & Alain: eine große Feier

June 09, 2018  •  Kommentar schreiben

Mitte Mai durfte ich eine für mich neue Hochzeitskultur kennen lernen, denn Sabrina & Alain haben ihre Liebe auf aramäische Weise besiegelt. Ich hatte schon einiges über arabische Hochzeiten gehört, aber es selbst mitzuerleben, und diese Lebensfreude in Bildern festhalten zu dürfen, war etwas ganz anderes.

Alain kenne ich schon sehr lange und als wir letztes Jahr das Kennenlernshooting hatten, durfte ich dann auch seine Herzdame Sabrina kennen lernen. Schon dieses Shooting war wirklich schön, vor allem da Sabrinas Tochter Alia mit dabei war und es war schön zu sehen, wie sie bei den Sprungbildern ihren Spaß hatte.

Ich durfte Sabrina und Alain an gleich zwei Tagen begleiten. Bereits am Freitag konnte ich am Standesamt die ersten Emotionen einfangen.

Am nächsten Tag war es dann soweit und die kirchliche Trauung mit großer Feier war gekommen. Mit Sabrina startete der Tag bei Styling und Frisör und dann zu Hause, wo Sabrinas Mädels auf Sie warteten, um ihr beim Anziehen des Kleides zu helfen. Während dessen feierte Alain schon ausgelassen mit Freunden und Familie zu Hause. Zwar nicht mit Pauken und Trompeten dafür aber mit Flöten und Trommeln nach aramäischer Tradition. Auch die Braut wurde von der Gesellschaft in ihrer Wohnung abgeholt und zur Kirche begleitet, in der Alain bereits auf sie wartete.

Bei der Trauung, die ebenfalls auf aramäisch war, lerne ich die zuvor recherchierten Bräuche und Traditionen live kennen und es hieß für mich hellwach zu sein, um keinen wichtigen Moment zu verpassen. Auch die Zusammenarbeit mit einem Filmteam forderte mich hier und da heraus, aber wir hatten uns gut arrangiert. Da meine liebe Madeleine mich für den Teil in der Kirche und Paarshooting fotografisch unterstütze, war es jedoch etwas entspannter für mich.

Bei dem kleinen Paarshooting und Gruppenfotos nach der Trauung war das Filmteam und auch die Freunde mit dabei. Was natürlich riesen Stimmung machte, aber auf der anderen Seite ist es dann auch etwas schwierig, das Paar ein paar ruhige Momente genießen zu lassen. Doch gerade unvorhersehbaren Situationen sind es, die ich an der Fotografie so liebe und es ist wie im Leben einfach wichtig, das beste aus dem zu machen was man gerade erlebt.

Wir lachten viel und feierten jedenfalls immer mal wieder zwischen den Fotos und es gab dann doch noch Platz für ein paar Stille Momente, bevor es dann zur prächtigen Feier-Location ging. Auf den Hochzeitstanz wurde nicht lange gewartet, denn Alain und Sabrina legten mit Ihren Gästen sofort los. Wunderschön!

Berührend war für mich der Moment als Sabrinas Tochter den Beiden eine persönliche Botschaft vorgelesen hatte. Da bekam ich echt feuchte Augen. Ein total emotionaler Moment. Gerade der Wechsel aus Partyhochzeit und diesen kleinen emotionalen Momenten haben mich wirklich gefordert aber auch sehr berührt.

Nach dem Anschnitt der Torte ging dann die Party richtig los, obwohl aramäische Feiern wie eine einzige große Party gleichen. Ein wenig mischte ich mich dann auch noch unter die Gäste und genoss die Feier.

Sabrina, Alain und der kleinen Alia wünsche ich, dass Sie sich weiterhin ihre Lebensfreude bewahren und das Leben und die Liebe feiern. Ich habe die Lieben als tolles Team erlebt und wünsche ihnen, dass Alinas niedergeschriebenen Wünsche, welche der Luftballon in den Himmel trog, sich für alle Drei erfüllen :-)

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...